Socken für Obdachlose 7

In meinem Muster Peter ist ein weiteres Paar Socken entstanden. Dieses Mal mit dickeren Nadeln, dickerer Wolle und nur 15 Maschen pro Nadeln.

obdachlosensocken6-4

Ich hatte so Wolle, die grün und schwarz und grau gemustert war. Wieder ein Rest, wie sollte es auch anders sein. In meiner Kiste fand sich ein Restknäuel Wolle, welches grau aussah. Prima, dachte ich mir, die passen nun wirklich super zusammen.

obdachlosensocken6-2

Beim Stricken stellte sich dann aber schnell heraus, die Wolle ist eher blaugrau statt reingrau und eben auch mehr blau, statt grau. Aber im Gesamtergebnis finde ich sie doch ganz ansprechend oder nicht?

obdachlosensocken6-1

Dank dicker Nadeln und dicker Wolle war das Paar auch super schnell fertig. Sicherlich lag es aber auch an der Wolle, die sich wirklich toll stricken ließ.

Gestrickt wurde wieder Toe Up, mit Bumerangferse. Die Strickschrift für das Muster findet sich im letzten Beitrag.

obdachlosensocken6-3

Ich bin damit diese Woche bei folgenden Linkpartys zu finden: Creadienstag, Upcycling-Juli, Stricklust, Froh und Kreativ, Auf den Nadeln.

Advertisements

Socken für Obdachlose 6 + Strickschrift

Ich erzähle sicherlich nichts Neues, wenn ich davon berichte, dass ich immer noch Socken stricke. Gerade bei dem Wetter empfinde ich das durchaus als angenehm, Abends vorm Fernseher zu Stricken. Da braucht man sich recht wenig bewegen.

obdachlosensocken5-4

Angelehnt an das Muster Jeck habe ich ein neues Strickmuster entworfen. Die Strickschrift findet ihr am Ende des Beitrages.

Ich habe wieder mit 2 Resten gearbeitet. Einer roten Wolle und einer bunten Wolle, die mit der roten Wolle harmonierte.

obdachlosensocken5-2

Wobei ich in den Reihen mit der bunten Wolle, Maschen mit der roten Wolle abgehoben habe. Klingt irgendwie fürchterlich, ergibt sich aber aus der Strickschrift.

obdachlosensocken5-1

Wie immer wieder Toe Up und mit Bumerangferse und einem Bund aus verschränkten rechten Maschen.

obdachlosensocken5-3

Bei den hier gezeigten Socken habe ich mit 16 Maschen pro Nadel gearbeitet. Es wird quasi eine Reihe Muster gestrickt und dann eine Reihe rechts gestrickt. Deshalb geht das Stricken an sich relativ flott.

Strickmuster-Peter-16

Das Muster lässt sich auch mit 15 Maschen pro Nadel stricken. Die Socken dazu zeige ich nächste Woche.

Strickmuster-Peter-15

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Socken in den Kommentaren verlinkt, wenn ihr mein Muster nachstrickt. Falls noch Fragen offen sind, stehe ich natürlich auch zur Verfügung.

Ich habe das Muster Peter genannt. Es muss ja schon einen Namen haben oder?

Und damit reihe ich mich die Woche ein beim Creadienstag, Upcycling-Juli, Froh und Kreativ, Auf den Nadeln, Stricklust.

Socken für Obdachlose 5

Dieser Beitrag könnte unbezahlte Werbung enthalten

Ich bin weiterhin mit Stricken beschäftigt. Und ja ich schlafe auch irgendwann mal. Allerdings ist mein Fernsehkonsum enorm gestiegen.

In der Strickgruppe, die ich so sehr liebe, wurde nach einem neuen Kal (Knit Along) gefragt. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon das Muster Jeck ins Auge gefasst und wir haben nun damit einen Kal gemacht.

osockenjeck4

Ich habe wieder Reste verarbeitet. Dieses Mal zwei Garne in Grüntönen. Durch die Hebemaschen ergab sich ein sehr schöner Effekt.

osockenjeck1

Das Muster ließ sich wirklich einfach und flott runter stricken. Außerdem hat es Spaß gemacht. So viel Spaß, dass ich auf Grundlage des Musters ein neues Muster erstellt habe. Aber davon erzähle ich nächste Woche.

osockenjeck2

Die Bumerangferse klappt auch immer besser und ich habe endlich eine Variante für das Bündchen gefunden, welche mir gefällt. Die rechten Maschen stricke ich verschränkt ab, das ergibt ein eher plastisches Muster. Und den Rand mache ich nach einem Video einer Freundin -bzw. einer Abwandlung davon.

osockenjeck3

Diese Woche findet man mich bei folgenden Linkpartys: Creadienstag, Upcycling-Juli, Auf den Nadeln, Stricklust, Froh und Kreativ.

Socken für Obdachlose 4

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung

Die Tage ist ein weiteres Paar für meine Aktion Socken für Obdachlose von meinen Nadeln gesprungen.

osockenpflaster1

Die Wolle stammt wieder aus meinen Wollgeschenkkisten. Die Menge reichte für das Paar dicke aus, deshalb habe ich nur eine Wollsorte verwendet.

osockenpflaster2

Gestrickt habe ich das Muster Pflastersteine. Ein wirklich einfaches Muster, welches aber einen tollen Effekt hat.

osockenpflaster3

Und wie immer wieder Toe Up mit Bumerangferse.

osockenpflaster4

Damit reihe ich mich diese Woche bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Froh und Kreativ, Auf den Nadeln, Stricklust.

„Ich habe eine Wassermelone getragen!“

Dieser Beitrag könnte unfreiwillige Werbung enthalten, die mir nicht vergütet wird.

Worte, die ich schon immer mal sagen wollte. Als Kind der 70er Jahre, kam Dirty Dancing passend zur Pubertät in die Kinos. Was haben wir den Film geliebt. Der Satz: „Ich habe eine Wassermelone getragen!“, kennt wohl jeder. Ach ja, den Film kann ich nicht mehr sehen :-(.

SAM_7165

Nach dem es die letzten Tage mollig warm war, habe ich mich heute zu einem Besuch im Wiesbadener Kurpark verabredet. Seit Tagen lechze ich nach Wassermelone und nahm den Parkbesuch zum Anlass eine Wassermelone zu kaufen.

SAM_7166

Das Wetter war nun nicht mehr so toll, wie die letzten Tage. Ehrlich gesagt, saßen wir kurz nach dem wir die Fotos gemacht haben, bei strömenden Regen unter einem Baum. Warm war es aber weiterhin und wir ließen uns die Laune nicht verderben.

SAM_7167

Im letzten Sommer habe ich bei einem Nähkurs ein tolles Shirt genäht. Ok die anderen Damen wollten was mit hinten lang und vorne kurz und da stieg ich mit ein. Schwieriger war die Stoffauswahl. Aber das kennt man dort schon von mir *flöt*

SAM_7168

Die Wahl fiel schlussendlich auf einen Stoff mit Meerjungfrauen – ich mag es ja eher ausgefallen. Ein Hilco-Stoff. Das Shirt wurde auch bisher gerne getragen. Ich habe es leider mit einer grünen Bluse zusammen gewaschen und nun hat es einen Grünstich. Was aber vorne kaum auffällt. Aber innen sieht man es.

SAM_7170

Dadurch das das Shirt hinten länger ist, kaschiert es doch ein wenig. Auf den Fotos,  so beim herum hampeln mit der Wassermelone, sieht es teilweise ein wenig unvorteilhaft aus. Ok außerdem habe ich eine bequeme Freizeithose statt Jeans getragen.

Und ich gestehe, das war nun kein Zufall: ich wollte den berühmten Satz endlich mal sagen.

Und damit verewige ich mich nun beim MeMadeMittwoch.

Socken für Obdachlose 3

Mich erreichte ein weiteres Paket mit einer Wollspende. Da musste ich umgehend Wolle aus dem Paket verarbeiten. Mittlerweile habe ich allerdings alle Wollspenden in eine Kiste gepackt. Teilweise schon sortiert, welche Wolle ich zusammen zu Socken verarbeite. Deshalb habe ich nun keinen Überblick mehr darüber, welche Wolle ich verstricke.

obdachlosensocken3a

Gestrickt habe ich eine Mischung aus dem Muster, welches ich für diese Socken verwendet hatte. Ich habe zwei Grüntöne verarbeitet, die sehr gut miteinander harmonieren.

obdachlosensocken3d

Ich habe natürlich wieder Toe Up gestrickt und eine Bumerangferse gestrickt. Wobei Spitze und Ferse in einer Farbe gestrickt sind und die Streifen der restlichen Socken sonst unterschiedlich breit sind.

obdachlosensocken3b

Die Socken sind ein wenig kürzer und die Fußlänge auch eher klein, damit die Wolle reichte. Und auch wenn es auf dem Foto anders wirkt, sie sind gleich lang.

obdachlosensocken3c

Einen herzlichen Dank an die Spenderin – ich werde nun eine Zeit lang beschäftigt sein :-)

Die Socken findet man diese Woche bei folgenden Linkpartys: Creadienstag, Upcycling-Juli, Froh und Kreativ, Stricklust.