Mini Patchwork Täschlein

Ich hatte letzte Woche Besuch. In meinem Wohnzimmer stehen momentan mehrere meiner kleinen Patchwork Täschlein rum. Die wurden ausgiebig bewundert und ich sehr für meine ordentliche Arbeit gelobt. Das ging eindeutig runter wie Öl.

Meine Besucherin war mit dem Auto da. Wiesbaden Innenstadt und einen Parkplatz finden ist immer Thema für sich. Parkplätze findet man selten und oft sind sie kostenpflichtig. Zumindest tagsüber. Und Nachts sind sie von Anwohnern und Nachtschwärmern belegt.

Nun stand meine Besucherin auf einem Parkplatz mit Parkuhr und hatte kein Kleingeld dabei und musste deshalb nach einer Stunde noch mal runter, um ein weiteres Parkticket zu lösen.

Deshalb dachte ich mir, ich verkleinere mein Täschlein noch mal, verwende aber das selbe Design und dazu passend eben in Lilatönen, weil das eben zu mir passt und nähe für meine Besucherin ein kleines Täschlein, welches demnächst mit ein paar Parkmünzen im Handschuhfach leben könnte.

minitasche1

Wie man sieht, heute mal Bilder im Freien. Ich habe das schöne Wetter mal in der „neusten“ Grünanlage genossen.

minitasche2

Zum Größenvergleich habe ich eine 1 Euro Münze dazu gelegt.

Ich habe dieses Mal erst den Reißverschluss ausgewählt. Das Ergebnis ist nicht perfekt. Der Reißverschluss ist ein wenig klein.

Innen habe ich wieder einen Vorhang verwendet. Und ich hatte an sich geplant, dass man an das Band den Schlüssel machen kann und in die Tasche stecken kann. Als ich fertig war und alles mühselig gewendet hatte, fiel mir auf, das Band hätte auf die andere Seite gemusst.

minitasche3

Gearbeitet habe ich quasi wieder nach einem Utensilo-Schnitt plus Reißverschluss.

Damit reihe ich mich diese Woche beim Creadienstag, dem Upcycling-Mai, Taschen und Täschchen und dem Taschen Sew Along Maiein.

Advertisements

Patchworktäschlein in Blau

Weil immer Lila ja langweilig wird, gab es nun mal ein Patchworktäschlein in Blautönen.

patchworktasche6

Gefüttert habe ich dieses Mal mit einer weißen Tischdecke.

patchworktasche8

Den Reißverschluss habe ich dieses Mal wieder mit Stoffen an den Enden eingesetzt – sicherlich gibt es dafür einen Fachbegriff, der mir aber gerade nicht geläufig ist.

patchworktasche9patchworktasche10

Und an der Seite wieder einen Schlaufe.

patchworktasche7

Einen Teil der Stoffe kennt ihr sicherlich. Wie z.B. die Tischdecke. Ich bin mir allerdigs nicht mehr sicher, ob ich einen gebrauchten oder neuen Reißverschluss verwendet habe. Ich habe den einfach aus meinem Reißverschlussüberraschungssack gezogen.

Das Täschlein sieht aus wie ein Kulturbeutel nur kleiner und passt deshalb auch zum Monatsmotto des Taschen Sew Along.

Damit melde ich mich nun noch beim creadienstag, Upcycling-Mai, Taschen und Täschchen, Taschen Sew Along Mai.

Vom Nähfrust zum Einkaufsbeutel

Ich habe am letzten Wochenende tatsächlich ein wenig Ordnung in mein Wohn-Hobby-Zimmer gebracht. Entsorgt habe ich auch einiges. Vor allem Stoffabfälle. Leider werde ich auch ein neues Nähkästchen brauchen. Ich bin im größten Aufräumwahn gestolpert und prompt auf meinem Nähkästchen gelandet. Zum Glück nur das aus Plastik. Das hat nun ein großes Loch und wird wohl demnächst durch irgendwas anderes ersetzt. Ich tendiere aber eher zu einer Mini.Kommode.

Beim Aufräumen fielen mir auch noch massig halbfertige Stofftaschen in die Finger. Einen habe ich nun fertig gestellt. Die Henkel sind bei diesem Beutel kürzer, als man sie von mir gewohnt ist. Irgendwie reichte da die Bettwäsche wohl nicht mehr. Vielleicht nähe ich mir bei Gelegenheit noch einen längeren Henkel an.

Gefertigt wurde mein Beutel mal wieder aus Bettwäsche. Ich liebe Bettwäsche zum Nähen. Ok die passt nun auch farblich zu meinem Lilatick.

einkaufsbeutel1

Mich findet man diese Woche bei:

creadienstag

Upcycling-Januar

Taschen und Täschchen

Taschen Sew Along Monat Januar