Shirt+Rock=neues Shirt

Ich bin ja eher eine Sammlerin. Von Kleidungsstücken kann ich mich nur schwer trennen. Ganz besonders von Kleidungsstücken die noch nicht kaputt genug sind, aber nicht mehr gut genug zum Verkaufen sind. So begleitete mich nun lange ein Shirt, welches mir eigentlich zu kurz ist.

Vor nicht all zu lange Zeit stieß ich irgendwo auf eine Anleitung, wie man zu kurze T-Shirts mit ein wenig Stoff in ein Kleid verwandeln kann. Nun trage ich eher selten Kleider, aber ich liebe solche wallenden Gewänder. Damit kann man den Bauch so schön verstecken. Leider finde ich die Seite nicht mehr. Falls jemand nun seine Idee geklaut empfindet, bitte melden, dann füge ich gerne den Link hier ein.

Letztens drückte mir jemand einen lila Rock in die Hand. Sei mir zwar zu klein, aber der Stoff sei doch genau mein Ding, vielleicht könnte ich daraus was nähen. Schnell war mir klar, der Rock passt farblich an das Shirt. Und so schritt ich zur Tat. Den Bund habe ich großzügig abgeschnitten, bis der Rock eine Stelle hatte, die eben um meinen Bauch passt. Shirt angezogen, festgelegt ab welcher Stelle eben der Rock dran soll und dann gesteckt.

Passte im ersten Durchgang nicht. Irgendwo habe ich letztens eine Anleitung fürs Kräuseln gelesen und das nun eben versucht. Auch hier weiß ich die passende Seite nicht mehr, würde sie aber verlinken, falls mir die Beschreiberin Bescheid sagt.

Voila nun ist das gute Stück fertig. Mich selbst darin knipsen ging fürchterlich in die Hose. Deshalb eben so. Wurde auch bereits bewundert und ich bin ziemlich stolz. Allerdings hatte der Rock vorher drei Nähte. Zwei an der Seite und einer an der Stelle an der der Reißverschluss sitzt. Da hatte ich beim Annähen nicht drauf geachtet und habe die dritte Naht nun vorne am Shirt.

 

 

Und da ich eindeutig Uocycling gemacht habe: Upcycling-Dienstag und Creadienstag

 

Advertisements