Grüne Handschuhe

Ich habe tatsächlich mal wieder ein Paar Handschuhe fertig gestellt. Ok, ich habe mich gezwungen, die endlich zu beenden. Die schlummern schon länger auf meinem Stapel unvollendeter Werke.

Ich habe zum ersten Mal zwei Handschuhe auf einer Rundstricknadel zeitgleich gestrickt. Das erste Mal war es auch, Handschuhe nicht auf einem Nadelspiel sondern auf einer Rundstricknadel zu stricken. Bisher hatte ich einen Knoten im Kopf, wie das überhaupt funktionieren soll.

gruenehandschuhe4

Angenadelt habe ich die schon lange und dann lagen sie. Keine Ahnung, wo dran das wirklich gelegen hat. Fakt ist allerdings, dass ich nie wieder mit mehr als einer Farbe zwei Teile auf einer Rundstricknadel stricken werde. Das empfand ich irgendwann in den letzten Tagen nur noch als nervig. Ständig war ich mit dem Entwirren der Fäden beschäftigt.

gruenehandschuhe3

Zum Ende hin habe ich mich dann von einer Farbe getrennt und das Oberteil der Handschuhe nur mit einer Farbe gestrickt. Da die eh bunt war, fällt das kaum auf.

gruenehandschuhe2

Gestern habe ich das schöne Wetter dazu genutzt, die Handschuhe im Freien zu fotografieren. Die Handschuhe sind grün, auch wenn man das auf den Bildern nicht wirklich so erkennen kann.

gruenehandschuhe1

Mich findet ihr diese Woche bei folgenden Linkpartys: Credienstag, Shietwetter Sew Along, Froh und Kreativ, Auf den NadelnStricklust, SewLaLa

 

Werbeanzeigen

Roter Drachenschwanz

Der Drachenschwanzvirus hat mich voll erwischt. Aus vielen roten Wollresten ist ein weiterer Drachenschwanz entstanden. Den dann hoffentlich auch eine obdachlose Frau tragen wird.

drachenschwanzrot1

Ich habe allerdings mal wieder die Zunahmen und Abnahmen variiert, wie sollte es anders sein.

drachenschwanzrot4

So bin ich wieder ein paar kleinere Reste los geworden.

drachenschwanzrot5

Und ich hatte dieses Mal auch nichts das Verlangen, noch Wolle nach zu kaufen.

drachenschwanzrot3

Der Drachenschwanz ging recht flott von der Nadel. Nur das Fäden vernähen dauerte. Wobei ich ja den Russian Join verwende und somit kaum lose Fäden hatte.

drachenschwanzrot2

Geplant ist irgendwann noch ein Drachenschwanz in Blautönen. Aber ich habe nun erst mal die Produktion von Weihnachtsgeschenken begonnen. Dazu vielleicht nächste Woche mehr.

Mich findet ihr die Woche bei folgenden Linkpartys: Creadienstag, Upcycling-Love, Froh und Kreativ, Auf den Nadeln, SewLala, Stricklust.

Grüner Drachenschwanz

Der Beitrag enthält nicht beauftragte und unbezahlte Werbung.

Mein zweiter Drachenschwanz ist endlich fertig. Den hatte ich ja eigentlich vor meinem ersten Drachenschwanz begonnen. Da kam halt mein Urlaub dazwischen und ich habe dann erst den lila Drachenschwanz beendet.

drachenschwanzgruen2

Auch hier habe ich mit Zunahmen und Abnahme gespielt. Der Drachenschwanz ist allerdings auch breiter als mein erster Drachenschwanz. Somit zogen sich die letzten Reihen enorm.

drachenschwanzgruen4

Auch wenn der grüne Drachenschwanz kürzer als der lila Drachenschwanz wirkt, sind beide fast gleich lang. Nur unterschiedlich breit.

drachenschwanzgruen6

 

Verstrickt habe ich verschiedene Grüntöne. Und auch wenn es mir schwer fiel, habe ich keine Wolle zugekauft. Allerdings habe ich immer noch massig grüne Wolle. Aber ich bin auch ein paar kleinerer Reste los.

drachenschwanzgruen5

Ich habe den fertigen Drachenschwanz natürlich in Kikos Strickcafe gezeigt. Eine der Mitstrickerinnen musste ihn dann unbedingt mal anprobieren, weil sie ihn sooo schön fand. Mehr Lob kann es doch nicht gehen oder?

drachenschwanzgruen3

Passenderweise ist der Monatsmotto beim Handarbeitsbingo meiner Online-Handarbeitsgruppe Konstrastreich – ich finde, da passt mein Drachenschwanz wunderbar rein.

Und ab spätestens Januar wird eine obdachlose Frau in Wiesbaden diesen Drachenschwanz tragen dürfen.

Mich findet ihr die Woche bei folgenden Linkpartys: Creadienstag, Froh und Kreativ, Auf den Nadeln, Stricklust, Liebste Maschen, SewLaLa, Upcycling-Love.

 

Hebemaschen gehen immer

In meinem Fundus sind immer noch ein Paar Handschuhe für Obdachlose zu finden, die ich noch nicht gezeigt habe. Auch hier habe ich wieder mit Hebemaschen gearbeitet. Die faszinieren mich eindeutig sehr.

ohanschuhe7-2

Verarbeitet habe ich die graublaue Wolle, von der ich so viel hatte. So langsam dürfte sie dann dem Ende zu gehen. Außerdem blaue Reste.

ohanschuhe7-3

Ich finde, durch so Kontrastfarben wirken Hebemaschen einfach immer.

Mich findet ihr die Woche bei folgenden Linkpartys;

Creadienstag, Froh und Kreativ, Upcycling-Love, Auf den Nadeln, Stricklust, Liebste Maschen, SewLaLa.

Mein erster Drachenschwanz

Der Beitrag enthält unbezahlte und nicht beauftragte Werbung!

Ok, das ist nicht mein erster Drachenschwanz, aber der erste Drachenschwanz, der auch fertig wurde.

So ein Drachenschwanz reizte mich schon länger, aber irgendwie scheute ich davor, mir eine Anleitung zu suchen und die auch umzusetzen. Irgendwann hatte ich dann ein paar geschriebene Anleitungen, aber drückte mich weiter vor der Umsetzung. Irgendwie wurde ich dann aber bei Youtube fündig und hatte die Idee weiter in meinem Hinterkopf.

drachenschwanz4

Da meine Wollvorräte für meine Strickerei für Obdachlose schon beachtlich sind, dachte ich mir, es sei doch auch eine nette Idee aus Garnen einer Farbrichtung Drachenschwänze zu stricken. So begann ich mit Blautönen. Der Versuch gefiel mir schon ganz gut, war aber noch nicht perfekt. Also nadelte ich noch einen Drachenschwanz in Grüntönen an, bei dem ich die Zunahmen und Abnahmen anders machte. Und das gefiel mir dann richtig gut.

drachenschwanz9

Nun stand aber mein Urlaub an und da musste was zum Stricken mit. Wenn man schon mal auf sooo viele strickbegeisterte Frauen trifft. Deshalb habe ich noch einen Drachenschwanz für mich angenadelt. In Lilatönen natürlich. Und fast nur Reste.Auch hier habe ich die Zunahmen und Abnahmen anders variiert.

drachenschwanz8

Irgendwie hatte ich große Sorge, dass meine lila Wolle nicht für den Drachenschwanz reichen wird. Ich hatte bisher ja noch keinen Vergleich, wie viel Wolle dafür so benötigt wird. Also schritt ich am Montag vor meiner Reise noch in einen Wollladen. Der Gang hat mein Leben verändert.

drachenschwanz7

Das Wollgeschäft ist eigentlich bei mir um die Ecke, aber so gar nicht meine Laufrichtung. Von außen habe ich das Geschäft aber schon mehr als einmal bewundert, wenn ich zufällig doch dort vorbei kam. Aber ich traute mich nie dort rein zu gehen. In so kleinen Lädchen habe ich immer das Gefühl, ich muss was kaufen, auch wenn mir nichts gefällt oder ich nichts brauche. Zum Schauen sind große Geschäfte irgendwie besser.

ich wusste auch, dass die Besitzerin ein Strickcafe anbietet. Nun ja, da ich vor allem gebrauchte Wolle verstricke und verhäkle, in der Regel Strickcafes in Geschäften als Bedingung haben, dass man auch die Wolle dort kauft, habe ich die Information einfach mal im Hinterkopf abgespeichert. Vielleicht werde ich ja doch irgendwann reich und kann grenzenlos Wolle einkaufen….

drachenschwanz6

Nun ja, ich wollte noch Wolle, hatte keine Zeit mehr nach Mainz zu fahren, Wolle Rödel finde ich meistens unbefriedigend und somit landete ich dann bei Kiko. Dort wurde ich auch gleich freudig begrüßt und nach meinen Wünschen gefragt. Mit meinem üblichen: Ich will nur schauen! kam ich dort nicht weit, denn das Geschäft hat man an sich gut in einem Blick erfasst. Da ich aber Wolle entdeckte, die ich bereits im Drachenschwanz verarbeitete, meinte ich so, dass ich Wolle mit Farbverlauf suche in Lila und in der Stärke von der Wolle, auf die dann deutete.

Ich sollte mich mal umsehen, was ich dann auch mal genauer machte und für meine Verhältnisse wirklich schnell zum Ergebnis kam. Mit Kiko blieb ich dabei im Gespräch, zeigte ihr auch den angefangenen Drachenschwanz, den ich wegen der Wollstärke mal vorsichtshalber eingepackt hatte und wir kamen dann auch zu ihrem Stricktreff. Klar kann ich auch teilnehmen, wenn ich keine bei ihr gekaufte Wolle verarbeiten möchte. Außerdem hätte ich ja jetzt ein Knäuel bei ihr gekauft.

drachenschwanz5

Nach meinem Urlaub war ich dann zum ersten Mal in Kikos Strickcafe und bin begeistert. Kiko und ihre Damen nahmen mich sofort herzlich auf. Mittlerweile war ich zweimal dort und man wird mich dort nun öfters sehen. Ehrlich gesagt ist es unheimlich toll, zwischen soooo viel toller Wolle zu sitzen und zu stricken. Absofort muss ich also nicht mehr in das schnucklige Wollgeschäft nach Mainz fahren, sondern brauche nur ein paar Meter laufen um tolle Wolle streicheln zu können.

 

Verstrickt habe ich Wolle von diversen Socken, die ich für mich gestrickt hatte. Außerdem selbst gefärbte Wolle eine Freundin, aus der ich ebenfalls mal Socken gestrickt hatte, Wollreste von Socken, die eine Freundin für mich gestrickt hatte und mir die Reste dazu gegeben hat, besagte Freundin hat mir bei meinem Besuch dann auch noch Reste aus ihrem Vorrat mitgegeben, die ich auch mit einstrickte, die bei Kiko gekaufte Wolle wurde auch mit eingearbeitet und dann noch Reste aus dem Wollvorrat der Wollspenden an mich.

drachenschwanz3

An sich ist ein Drachenschwanz wesentlich breiter. Ich wollte aber eher in Richtung Schal. Deshalb habe ich Anfangs die übliche Zunahmen und Abnahmen gemacht. Bin dann zu weniger Zunahmen übergegangen und habe später nur noch jede zweite Reihe eine Masche zugenommen.

Gestern zog ich dann los um Fotos zu machen. Bekleidet mit einem Top. In meiner Dachgeschosswohnung war es nämlich relativ warm. Ich habe bitterlich gefroren. Wie man sieht, ging auch ein ganz schöner Wind.

drachenschwanz2

Und eigentlich wollte ich von denen auf der Wiese Fotos weg. Meine erste anvisierte Fotolocation war dann allerdings wegen des Windes ungeeignet.

drachenschwanz1

Allerdings ist es noch nicht kalt genug, um den Drachenschwanz auch schon zu tragen. Aber der nächste Winter kommt ganz bestimmt!

Ich reihe mich diese Woche bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Froh und Kreativ, Upcycling-Love, Auf den Nadeln, Stricklust, Liebste Maschen, SewLaLa.

Hebemaschen sehen auch bei Handschuhen gut aus

Als ich im letzten Jahr Socken für Obdachlose strickte, habe ich auch einige Paar mit Hebemaschen gestrickt. Gerade wenn man Wollreste verarbeitet, finde ich das immer eine gute Lösung.

ohandschuhe6-3

Ich habe nun mal blaue Wollreste aus meiner nie leer werdenden Kiste gefischt und es entstanden blaue Handschuhe mit Hebemaschen.

ohandschuhe6-1

Eigentlich sind die Handschuhe auch schon länger fertig, aber ich hab sie schlicht und einfach vergessen. Leider weiß ich auch nicht mehr, wie viele verschiedene Farben ich verarbeitet habe. Zwei Reste waren es aber mindestens.

ohandschuhe6-2

Mich findet ihr die Woche bei folgenden Linkpartys: Creadienstag, Froh und Kreativ, Auf den Nadeln, Stricklust, Liebste Maschen, Upcycling-Love, SewLala

 

 

Gestrickte Spüllappen Runde 2

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung.

Irgendwie macht mir das Stricken von Spüllappen sehr große Freude. Als ich Anfang März das erste Mal von meinen gestrickten Spüllappen berichtete, meinte ein Freund, dass Spüllappen doch wirklich nicht viel Geld kosten und ich die doch auch kaufen könnte. Mittlerweile spüle ich aber viel lieber mit meinen Spüllappen.Vor allem die Struktur hat es mir angetan. Das sie LILA sind, hat nur einen netten Nebeneffekt.

spuellappenapril7

Da Wiesbaden seit ein paar Wochen auch wieder eine Drogerie Müller hat, habe ich die bei der Neueröffnung auch mal bewundert. Nun ja, groß ist das Geschäft schon. Vor vielen, vielen Jahren, ich war noch ein Teenager, gab es schon mal einen Müller in Wiesbaden. Mit einer supertollenmegagalaktischen Plattenabteilung. Dort verbrachte ich viel Zeit und habe damals sicherlich einen Großteil zur Miete beigetragen.

spuellappenapril4

Ich spekulierte darauf, dass es im neuen Müller eine schöne DVD Auswahl geben wird. Den CDs von damals sind in meinem Haushalt DVDs gewichen. Die DVD und CD Abteilung verdient den Namen nicht. Dafür gibt es Wolle. Außerdem gabs einen Eröffnungsrabatt und so landete 2 Knäuel Baumwolle, die eh schon reduziert waren, in meinem Einkaufskorb.

spuellappenapril3

Die Wolle habe ich nun zusammen mit den Resten der letzten Aktion verarbeitet. Gestrickt habe ich mal wieder 2 Reihen rechts links und dann 2 Reihen links rechts im Wechsel. Ich habe allerdings immer eine Reihe in Türkis, dann die selbe Reihe noch mal in Lila gestrickt. So kam das Muster zustande. Gefällt mir recht gut.

spuellappenapril2

Faszinierend finde ich beim Betrachten der Fotos, wie unterschiedlich sich der Rand auf den gesamten Spüllappen auswirkt.

spuellappenapril1

Letzte Woche war ich mal wieder in Mainz und habe das schnuckelige Wollgeschäft aufgesucht. Ich wollte neue Baumwolle kaufen, aber mit Farbverlauf bitte. Die Verkäuferin zeigte mir umgehend ganz tolle Wolle. Mit 5,50 Euro war die allerdings recht teuer und ich habe erst Mal nach was günstigerem gesucht.

spuellappenapril5

Ich habe die Wolle dann doch mitgenommen, weil mich der Farbverlauf reizte. Und es ist immerhin Bio-Baumwolle. Und ich hatte keine Ruhe, bis ich die Wolle angenadelt hatte. Ich bin begeistert. Der Farbverlauf ist der Hammer, auch wenn es nicht ganz meine Farben sind. Aber irgendwie wirkt das alles gerade super.

spuellappenapril6

Die Stadt Wiesbaden hat den Quartiersplatz am Platz der Deutschen Einheit neu begrünt. Wochenlang stand da nun ein Bauzaun, der mittlerweile entfernt wurde. Ich bin gespannt, wie lange die Wiese grün bleibt. Den Unterschied zu letztem Jahr sieht man aber deutlich, deshalb habe ich dort auf dem Rasen die Fotos gemacht.

Ich reihe mich nun bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Auf den Nadeln, Liebste Maschen, Stricklust, Froh und Kreativ.

 

 

 

Die betrunkene Prinzessin zieht zu Obdachlosen

Der Beitrag enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung.

Ich habe ja schon länger keine Handschuhe mehr gezeigt. Das mit dem Fäden vernähen ist nicht wirklich meins, denn da liegen noch ein paar Handschuhe, bei denen ich nur mal die Fäden vernähen müsste.

Nun ja, meine Prioritäten lagen gerade mal beim Nähen. Nun war ich letzte Woche mit einem Hexenschuss ein wenig gehandicapt und mir stand der Sinn nicht nach Nähen. Aber Stricken geht ja fast immer.

ohanschuhe5-2

Da passte es ganz gut, dass in meiner Online-Handarbeitsgruppe gerade zum Sommer-Socken-Kal aufgerufen wurde. Das Muster Betrunkene Prinzessin (zu finden bei Youtube) sollte es werden. Nun ja, nach Socken stand mir nicht der Sinn und so verwurschtelte ich das Muster eben zu Handschuhen.

ohanschuhe5-3

Verarbeitet habe ich drei Reste in Blautönen. Das Muster ließ sich locker flockig leicht runter stricken. Ganz nach meinem Geschmack.

ohanschuhe5-4

Mein Hexenschuss ist zwar besser, aber wirklich fit bin ich noch nicht. Da ich aber dringend mal mehr aus dem Haus muss, habe ich gestern Abend noch die Fäden vernäht und zog damit heute los. Ok Aufgabe war unter Anderem auch bei Tedi Wärmepflaster kaufen.

Auf dem Rückweg habe ich dann meine Handschuhe knipsen wollen. Nur die gewählten Büsche wollten nicht wie ich. Wahlweise waren auch die Handschuhe zu schwer oder der Wind zu stark.

Und der Initiatorin des Kals zuliebe, gibt es auch mal wieder Tragefotos. Mit einem Stück Berliner Mauer!

ohanschuhe5-1

Passenderweise gibt es seit heute auch eine neue Aufgabe für unser Handarbeitsbingo: Struktur. Da passt mein Beitrag dann wunderbar hin.

Ansonsten findet ihr mich diese Woche bei folgenden Linkpartys: Creadienstag (schön das du wieder da bist Anke!), Auf den Nadeln, Stricklust, Liebste Maschen und Froh und Kreativ.

 

Handschuhe für Obdachlose 4

Enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung.

Und weiter geht es mit Handschuhen für Obdachlose. Dieses Mal mit einem Muster. Ich habe das Muster Hermine gestrickt. Ein einfaches, aber sehr gut wirkendes, rechts-links-Muster.

ohandschuhe4-4

 

Ich habe wieder dünne Garne doppelt genommen und so vier verschiedene Brauntöne verstrickt.

ohandschuhe4-2

Am Bund habe ich, wie eigentlich immer, verschränkte rechte Maschen und linke Maschen im Wechsel gestrickt.

ohandschuhe4-3

Das Muster habe ich nur oben gestrickt und unten glatt rechts. Die Daumen sind auch in glatt rechts gestrickt.

ohandschuhe4-1

Mich findet ihr die Woche bei folgenden Linkpartys: Creadienstag, Froh und Kreativ, Liebste Maschen, Stricklust, SewLaLa

 

Handschuhe für Obdachlose 3

Ich bin weiter am Stricken von Handschuhen für Obdachlose. Beim letzten Paar habe ich ausnahmsweise mal alle Fäden gleich vernäht und deshalb kann ich euch die neuesten vor den anderen zeigen.

Eigentlich hatte ich gestern bereits einen Beutel mit diversen Handarbeiten dabei, um diese zu Fotografieren. Dann war das Wetter blöd und es ergab sich keine Gelegenheit. Nach einer größeren Runde Hausarbeit bin ich heute erst recht spät einkaufen gegangen und habe den Beutel mal auf gut Glück mitgenommen.

Ich blieb auf dem Heimweg dann irgendwo stehen, kramte mein Täschlein und meine Kamera raus und zog auch bereits einen Handschuh an, um den zu knipsen. Und dann blieb ein junges Pärchen hinter mir stehen. Das fand ich dann so doof, dass ich weiter zog.

OHandschuhe3-1

Leider war es auch schon ein wenig dunkel. Aber immerhin Tageslicht! und kein elektrisches Licht in meiner kleinen Bude.

Verstrickt habe ich drei verschiedene Wollknäuel. Ein dickes Garn und zwei dünnere Garne, die ich zusammen genommen habe. So sind die Handschuhe schön warm ohne steif zu sein.

OHandschuhe3-2

Ich habe dieses Mal ein rechts-links-Muster gestrickt. 2 Reihen je 2 rechts und 2 links und dann zwei Reihen 2 links und 2 rechts. Beim Bund habe ich wieder verschränkte rechte Maschen verwendet.

OHandschuhe3-3

Die Handschuhe sind wieder ein wenig größer, als für meine Hände. Männerhände sind doch größer als meine Hände, auch wenn ich nicht gerade damenhafte Händchen habe.

OHandschuhe3-4

Und damit reihe ich mich nun bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Froh und Kreativ, Liebste Maschen, Stricklust und SewLaLa.