Zucchiniwoche – Zucchinisuppe

Meine Monsterzucchini habe ich gestern nun endgültig verkocht. Ich bin gerade aber noch nicht schlüssig, ob ich froh darüber bin oder mir nun die Essensplanung schwerer fällt. War ja die Woche immerhin eine Richtlinie, dass ich was kochen musste, mit Zucchini drin.

alexzucchini1

Ich habe gestern entschieden, eine Suppe aus dem Rest zu kochen. Damit sie endlich leer wird. Bei allen anderen Ideen, hätte ich nämlich noch Zucchini übrig gehabt.

Ich habe die restliche Zucchini grob gewürfelt. Eine Karotte geschält und in kleine Würfel geschnitten. Eine geschnittene Zwiebel kam auch noch dazu und dann habe ich alles mit ein wenig Wasser und Salz gekocht.

Viel Wasser hatte ich wirklich nicht dran, habe aber nicht bedacht, dass die Zucchini ziemlich schrumpfen. Ich hatte also nachher relativ viel Flüssigkeit. An sich wollte ich das Ganze pürieren und mit einem Schluck Milch zu einer Cremesuppe wandeln. Durch das Pürieren war die Suppe aber sämig genug und ich habe auf die Milch verzichtet.

Ich habe noch ein paar Wiener klein geschnitten und in der Suppe gewärmt und die Suppe noch mal abgeschmeckt.

zucchinisuppe

Die Suppe hat besser geschmeckt, als sie aussieht. Und ich habe den Rest verwendet und reihe mich somit bei Maria ein.

Vorherige Zucchinirezepte:

Zucchiniwoche – Kartoffel-Zucchini-Käse-Puffer

Zucchiniwoche – Zucchinigemüse mit Nürnbergern und Röstkartoffeln

Zucchiniwoche – besondere gefüllte Zucchini

Zucchiniwoche – Maultaschen-Zucchini-Pfanne

Zucchiniwoche – Zucchinikuchen

Zucchiniwoche – Kartoffel-Zucchini-Brei

Werbeanzeigen

Zucchiniwoche – Kartoffel-Zucchini-Brei

Meine große Zucchini ist immer noch nicht ganz verkocht und ich werde euch zumindest heute und morgen noch mit einem Post dazu beglücken.

alexzucchini1

Bratwurst gab es zwar die Woche schon mal, aber da schlummerte noch welche in meinem Kühlschrank, die dringend weg musste. Damit aber Abwechslung drin ist, habe ich die Zucchini zu einem Kartoffel-Zucchini-Brei verarbeitet.

zucchini-kartoffelbrei

Der Brei ist ein wenig flüssig geworden, aber gemundet hat er trotzdem, denn geschmacklich war der wirklich gut.

Gemacht war der Kartoffel-Zucchini-Brei schnell. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zucchini ebenfalls würfeln. Beides mit Wasser und ein wenig Salz kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Wasser abgießen. Einen Schluck Milch dazu, ein wenig Kräuterbutter und dann halte ich ein Handrührgerät rein.

Weitere Zucchinirezepte:

Kartoffel-Zucchini-Käse-Puffer

Zucchinigemüse mit Nürnbergern und Röstkartoffeln

besondere gefüllte Zucchini

Maultaschen-Zucchini-Pfanne

Zucchinikuchen

Zucchiniwoche – Maultaschen-Zucchini-Pfanne

Ich bin weiterhin damit beschäftigt, meine riesige Zucchini, die ich Walpurga getauft habe, zu verarbeiten.

alexzucchini1

Gestern gab es ein Gericht, welches es öfters bei mir gibt. Ich liebe die Kombination einfach. Ich habe aus Zucchini und Maultaschen eine Maultaschen-Zucchini-Pfanne gezaubert.

Dazu habe ich Zucchini in Würfel und eine Zwiebel in Ringe geschnitten und beides in Kräuterbutter und Öl angebraten. Gewürzt habe ich nur mit ein wenig Salz, da die Kräuterbutter ja bereits Geschmack liefert.

maultaschenzucchinipfanne1

Der Gemüsemix durfte dann kurzfristig auf einem Teller parken und ich habe die kleingeschnittenen Maultaschen in der Pfanne angebraten. Ich liebe es einfach, wenn die Maultaschen an möglichst viel Stellen leicht kross angebraten sind.

maultaschenzucchinipfanne2

Als die Maultaschen kross genug waren, habe ich die Zucchini-Zwiebel-Mischung wieder dazu gegeben.

maultaschenzucchinipfanne3

Ich habe das Ganze dann noch mit Milch abgelöscht und mit ein wenig Salz abgeschmeckt. Sonst ist die Geschichte ein wenig trocken. Leider habe ich vergessen, ein Foto davon zu machen.

Weitere Zucchini Rezepte:

Kartoffel-Zucchini-Käse-Puffer

Zucchinigemüse mit Nürnbergern und Röstkartoffeln

besondere gefüllte Zucchini

Zucchiniwoche – besondere gefüllte Zucchini

Ich habe die Tage eine riesige Zucchini zu verarbeiten. Und somit gibt es täglich ein Rezept mit Zucchini.

alexzucchini1

Gestern war ich ein wenig faul und so musste es was Schnelles geben. Deshalb habe ich 6 Scheiben meiner Zucchini abgeschnitten. Jeweils 3 habe ich mit Gouda belegt, dann die leeren 3 Scheiben drüber gelegt und die einzelnen Päckchen mit Dörrfleisch umwickelt.

gefuelltezucchini1

Die so gefüllten Zucchinischeiben habe ich dann mit Kroketten im Backofen gebacken.

gefuelltezucchini2

Bisher habe ich vor allem Würstchen auf die Art gefüllt. Die Variante mit Zucchini war aber definitiv mindestens genauso lecker und das werde ich nun öfters mal machen.

Bisherige Zucchinirezepte:

Kartoffel-Zucchini-Käse-Puffer

Zucchinigemüse mit Nürnbergern und Röstkartoffeln

Zucchiniwoche – Zucchinigemüse mit Nürnbergern und Röstkartoffeln

Wie ich bereits gestern berichtet habe, ist bei mir eine riesige Zucchini eingezogen, die ich noch dazu Walpurga getauft habe. alexzucchini1

Deshalb gibt es bei mir eine Zucchiniwoche. Gestern habe ich es mir relativ einfach gemacht. Ok, es kommt auf den Sichtwinkel an. Ich bevorzuge einfache Küche und achte an sich meistens darauf, nicht zu viele Pfannen und Töpfe zu verwenden.

Da ich noch Nürnberger hatte, dachte ich mir, dazu würde ja auch ein Zucchinigemüse passen. Die Zucchini habe ich gewürfelt und mit Zwiebeln in Kräuterbutter angebraten.  Gewürzt habe ich mit Salz und Kräuter der Provence. Von denen habe ich ein wenig viel erwischt und habe deshalb noch einen Schluck Milch dazu gegeben.

Pur schmeckte das Gemüse nicht schlecht, aber irgendwie waren die Kräuter zu viel. Kombiniert mit den Bratwürstchen und den Röstkartoffeln, war das Gemüse allerdings sehr lecker.

zucchinigemuese

Bisherige Zucchinirezepte:

Kartoffel-Zucchini-Käse-Puffer

Ich möchte außerdem auf das Herbsthandarbeitsbingo von 60°Nord  aufmerksam machen. Ich bin da mit dabei.

handarbeitsbingo.jpg

Und nun sehe ich mal, was heute beim Creadienstag so los ist :-)