Streifenshirt mit Schleife

Ich habe die Tage für die Tochter einer Freundin genäht.

Das erste Werk war der Schnitt Qutaschkopf. Der Schnitt war wirklich einfach zu nähen. Irgendwie brauchte ich mehr Zeit dazu mich aufzuraffen.

Verwendet habe ich ein ausgedientes T-Shirt. Den Bund unten konnte ich mit einarbeiten und konnte mir so das Säumen unten ersparen. Als Hingucker habe ich aus dem Stoff noch eine kleine Schleife mit Knopf angenäht. Oben habe ich keinen Bund eingefügt, sondern nur den Stoff umgenäht.

lilashirtmitschleife1lilashirtmitschleife2lilashirtmitschleife3

Meine Freundin war begeistert. Könnte aber auch daran liegen, dass wir beide Lila mögen.

Heute bin ich Gast bei folgenden Linkpartys: creadienstag, Upcycling-Mai, Kostenlose Schnittmuster Linkparty, Kiddikram, Made4Girls.

 

Mini Patchwork Täschlein

Ich hatte letzte Woche Besuch. In meinem Wohnzimmer stehen momentan mehrere meiner kleinen Patchwork Täschlein rum. Die wurden ausgiebig bewundert und ich sehr für meine ordentliche Arbeit gelobt. Das ging eindeutig runter wie Öl.

Meine Besucherin war mit dem Auto da. Wiesbaden Innenstadt und einen Parkplatz finden ist immer Thema für sich. Parkplätze findet man selten und oft sind sie kostenpflichtig. Zumindest tagsüber. Und Nachts sind sie von Anwohnern und Nachtschwärmern belegt.

Nun stand meine Besucherin auf einem Parkplatz mit Parkuhr und hatte kein Kleingeld dabei und musste deshalb nach einer Stunde noch mal runter, um ein weiteres Parkticket zu lösen.

Deshalb dachte ich mir, ich verkleinere mein Täschlein noch mal, verwende aber das selbe Design und dazu passend eben in Lilatönen, weil das eben zu mir passt und nähe für meine Besucherin ein kleines Täschlein, welches demnächst mit ein paar Parkmünzen im Handschuhfach leben könnte.

minitasche1

Wie man sieht, heute mal Bilder im Freien. Ich habe das schöne Wetter mal in der „neusten“ Grünanlage genossen.

minitasche2

Zum Größenvergleich habe ich eine 1 Euro Münze dazu gelegt.

Ich habe dieses Mal erst den Reißverschluss ausgewählt. Das Ergebnis ist nicht perfekt. Der Reißverschluss ist ein wenig klein.

Innen habe ich wieder einen Vorhang verwendet. Und ich hatte an sich geplant, dass man an das Band den Schlüssel machen kann und in die Tasche stecken kann. Als ich fertig war und alles mühselig gewendet hatte, fiel mir auf, das Band hätte auf die andere Seite gemusst.

minitasche3

Gearbeitet habe ich quasi wieder nach einem Utensilo-Schnitt plus Reißverschluss.

Damit reihe ich mich diese Woche beim Creadienstag, dem Upcycling-Mai, Taschen und Täschchen und dem Taschen Sew Along Maiein.

Patchworktäschlein in Blau

Weil immer Lila ja langweilig wird, gab es nun mal ein Patchworktäschlein in Blautönen.

patchworktasche6

Gefüttert habe ich dieses Mal mit einer weißen Tischdecke.

patchworktasche8

Den Reißverschluss habe ich dieses Mal wieder mit Stoffen an den Enden eingesetzt – sicherlich gibt es dafür einen Fachbegriff, der mir aber gerade nicht geläufig ist.

patchworktasche9patchworktasche10

Und an der Seite wieder einen Schlaufe.

patchworktasche7

Einen Teil der Stoffe kennt ihr sicherlich. Wie z.B. die Tischdecke. Ich bin mir allerdigs nicht mehr sicher, ob ich einen gebrauchten oder neuen Reißverschluss verwendet habe. Ich habe den einfach aus meinem Reißverschlussüberraschungssack gezogen.

Das Täschlein sieht aus wie ein Kulturbeutel nur kleiner und passt deshalb auch zum Monatsmotto des Taschen Sew Along.

Damit melde ich mich nun noch beim creadienstag, Upcycling-Mai, Taschen und Täschchen, Taschen Sew Along Mai.

Wirsing-Nudeln überbacken

Die Tage las ich im Netz ein interessantes Rezept für Wirsing-Nudeln. Ich habe das nun aber so abgewandelt, dass es ein neues Rezept ist. U.a. weil ich die benötigten Zutaten nicht im Haus hatte, andere Dinge verwendet werden mussten und mir manches auf meine Weise besser gefallen hat.

Zutaten:

1 Wirsing, 1 Zwiebeln, 2 Zehen Knoblauch, 1 Päckchen Nudeln nach Wahl, Mascarpone (ich hatte so einen 500 Gramm Becher da), 2 Eier, Gemüsebrühe, Salz, Paprikagewürz, ca. 250 – 300 Gramm geriebenen Gouda

Zubereitung:

Wirsing putzen, in Streifen schneiden und waschen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch in ein wenig Öl anbraten. Den Wirsing dazu geben und mit Gemüsebrühpulver und Salz würzen. Kurz anbraten. Dann mit kochendem Wasser ablöschen. Die Nudeln dazu geben. Bei Bedarf noch Wasser auffüllen. So lange köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind. Dabei immer wieder um rühren.

Nudeln und Wirsing mit einer Schaumkelle in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Brühe aufkochen und einreduzieren und ein wenig abkühlen lassen.

Käse reiben. Mascarpone mit Brühe verrühren. Zwei Eier unterrühren. Evt. abschmecken – ich gebe ja gerne ein wenig Paprikapulver für die Farbe mit dazu. Den geriebenen Käse unterrühren.

Nudeln und Wirsing in eine gefettete Auflaufform geben. Die Käse-Ei-Mischung drauf verteilen.

wirsingnudeln1

Nun könnt ihr die Pracht in den Backofen schieben. Ich habe meine Wirsing-Nudeln bei 160 Grad etwa gute 30 Minuten gebacken und dann den Ofen noch mal für gute 10 Minuten voll aufgedreht.

wirsingnudeln2

Ich habe Spiralnudeln verwendet, weil ich keine anderen Nudeln im Haus hatte. Bandnudeln würden sich aber besser anbieten.

Die Wirsing-Nudeln waren durch den Mascarponeguss sehr saftig. Die wird es sicherlich mal wieder geben.

Und mein Rezept liefere ich nun bei Gustas Rezepteparty ab!

Kreative Ziele 2017 – Monatsrückblick April 2017

Diesen Monat kommt mein Monatsrückblick ein wenig später, ich war andersweitig ziemlich abgelenkt.

Irgendwie habe ich Listen für mich entdeckt. Listen mit Zielen, die ich abhaken kann. Und ich habe für 2017 beschlossen, eine nette Liste mit kreativen Zielen abzuarbeiten.

24 x creadienstag – ich möchte gerne mindestens 24 x am creadienstag teilnehmen (17/24)

4x geschafft

24 x Upcycling – ich möchte mindestens 24 Upcycling-Projekte zeigen (17/24)

3x geschafft

12 x Backen – ich möchte dieses Jahr mal wieder mehr backen (3/12)

1x geschafft

12 x Zwischenziele – die Zwischenziele werde ich einmal monatlich zusammen fassen (4/12)

1x geschafft

6 x was anderes machen als Nähen – ich möchte auch mal andere Projekte als Nähen machen (1/6)

6  x neues versuchen – ich habe so viele Ideen, die ich irgendwie mal umsetzen will. Bzw. habe ich auch noch Schnittmuster hier liegen, die ich unbedingt mal versuchen möchte. (8/6)

6 x Taschen Sew Along – ich habe bei greenfietsen den Taschen Sew Along 2017 entdeckt. Ich bin zwar kein Taschentyp, nähe sie aber trotzdem gerne. Deshalb möchte ich mindestens 6 x am Taschen Sew Along teilnehmen. (3/6)

5 x  MeMadeMittwoch – ich will mehr für mich nähen. Als Anreiz möchte ich mindestens 5 x am MMM teilnehmen.

5 x RUMS – auch hier das Ziel mehr für mich zu machen. (3/5)

 

Ein Jahr – 100 Ziele. Manches wird sich sicherlich überschneiden. Denn ich neige ja dazu vieles als Upcycling zu machen. Aber wir werden sehen.

9 Ziele geschafft – das muss besser werden 🙂

Täschlein mit Schleife und Knopf

Vor Kurzem drückte mir jemand Schlafanzughosen in die Hand. Daraus könnte ich doch sicherlich was machen. Wobei ich gleich nur die mitgenommen habe, zu denen ich ein Projekt im Kopf hatte. Oft kommt aber alles anders als man denkt.

Während ich weitere Täschlein im Patchworklook nähte, stieg ich von Lila auf Blau um. Da passten dann auch die Schlafanzughosen, solange sie nicht gerade aus Jersey waren, wunderbar dazu. Während dem Nähen reifte eine neue Idee in mir. Warum nicht mal ein Täschlein nur aus blauen Karostoffen nähen.

Streifen aus blauen Karostoffen wurden von mir auf meinen Schnittuntergrund genäht und dann in Utensiloart zusammen genäht.

tascheausschlafanzughosen2tascheausschlafanzughosen3

Gefüttert habe ich hier ebenfalls mit einem Karostoff.

tascheausschlafanzughosen4

Und damit das nicht zu langweilig wird, habe ich noch eine Schleife aufgenäht und die mit zwei Knöpfen verziert.

tascheausschlafanzughosen1tascheausschlafanzughosen5

Fertig ist ein niedliches Täschlein.

Verwendet habe ich (von links nach rechts) eine karierte Damenbluse, ein Herrenhemd, 2 Schlafanzughosen. Die Schleife ist ebenfalls aus dem Stoff einer Schlafanzughose. Der Reißverschluss ist ebenfalls wieder verwendet. Und die Knöpfe stammen aus der Knopfsammlung, die mir Steffi zu Weihnachten vermachte.

Damit melde ich mich nun beim Creadienstag, dem Upcycling-Mai, Taschen und Täschchen und dem Taschen Sew Along April.

 

Pfirsich-Erdbeer-Kuchen

Ich hatte heute Besuch und wollte diesen mit Kuchen beglücken. Im Vorfeld dachte ich mir so, da steht noch eine Dose Pfirsiche im Vorratsschrank und da könnte ich ja mal wieder den Pfirsichkuchen meiner Tante draus machen.

Im ursprünglichen Rezept werden Preiselbeeren dazu verwendet. Preiselbeeren sind teuer und ich wollte irgendwas verwenden, was ich eh vorrätig habe. Irgendwie habe ich massig Marmelade, die ich eigentlich nur zum Backen verwende. Mittlerweile so viel, dass ich für die paar Plätzchen im Dezember eindeutig genug habe. So fiel meine Wahl auf ein Glas Erdbeermarmelade statt der Preiselbeeren.

Ich halte mich hier auch nicht immer an das Rezept. Ich habe auch schon Sauerkirschen aus dem Glas verwendet.

Rezept Pfirsich-Erdbeer-Kuchen

Zutaten:

250 Gramm Zucker, 1 Vanillinzucker (oder 2-3 Teelöffel selbstgemachten Vanillezucker), 200 Gramm weiche Butter, 4 Eier, 150 Gramm gemahlene Mandeln, 300 Gramm Mehl, 1 Backpulver, 1 Teelöffel gemahlenen Anis

1 große Dose Pfirsiche (ich hatte halbe Pfirsiche und habe die in Schnittchen geschnitten), 1 Glas Erdbeermarmelade oder Preiselbeeren oder Kirschen und 1 Päckchen heller Tortenguss.

Zubereitung:

Pfirsiche abgießen und den Saft auffangen. Wenn man Kirschen verwendet, auch diese abgießen, den Saft kann man trinken.

Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Anis und Mandeln mischen und unter die Masse rühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Pfirsiche darauf verteilen. Die Marmelade darauf verstreichen. Ich habe sie dazu leicht erwärmt, dann ließ sie sich besser verstreichen.

Den Kuchen nun 40-50 Minuten bei 200 Grad backen. Wenn ihr, wie ich, Marmelade verwendet, geht frühzeitig mit der Temperatur runter, denn die Marmelade wird schnell schwarz.

Aus einem 1/4 Liter des Pfirsichsaftes und dem Tortenguss einen Guss bereiten und auf den noch warmen Kuchen verstreichen.

Ich liebe diesen Kuchen. Gerade Anis gibt ihm noch den besonderen Pfiff. Und durch die Verwendung von Pfirsichen und einer roten Frucht sieht er auch farblich ansprechend aus.

pfirsischkuchen

Ok ich liebe auch diesen Teller, der schon seit über 20 Jahren in meinem Besitz ist und den ich trotz Macken nicht ersetzen möchte.

Man findet mich die Woche beim Creadienstag und der Rezepte-Linkparty.