SuDoKu Kalender Deluxe

Mein Vater liebt SuDoKus. Nachdem er vor ein paar Jahren auch ein SuDoKu to go bekommen hatte, habe ich dieses Jahr noch ein wenig zugelegt und habe einen Kalender mit täglichen SuDoKus und Zitaten gebastelt.

SAM_7689

Verwendet habe ich einen Taschenkalender in DIN A 5. Die SuDoKus habe ich aus einem Buch ausgeschnitten, welches ich aus einem öffentlichen Bücherschrank hatte. Wirklich ansehnlich war das nämlich nicht mehr und ein paar SuDoKus waren auch schon ausgefüllt.

SAM_7693

Aus dem Internet habe ich diverse Zitate und Lebensweisheiten gesucht. Zum Schluss müsste ich um die 35 Seiten mit jeweils 14-18 Zitaten gehabt haben. Die habe ich auch noch unterschiedlich formatiert. Also bunt, verschiedene Schriften und ich habe mit den Schriftgrößen variiert. Die habe ich dann ebenfalls ausgeschnitten.

SAM_7691

Dann habe ich alles eingeklebt. Für jeden Tag ein Zitat und ein SuDoKu. Was ich nicht bedacht hatte, das Buch wird dadurch enorm dick. Zum Glück hatte ich auch noch eine SuDoKu Zeitschrift in einem Ein-Euro-Laden mitgenommen, da waren die Seiten dünner, als in dem SuDoKu Buch.

SAM_7692

Schlussendlich war ich froh, als ich nach mehreren mehrstündigen Klebesessions endlich das Buch fertig hatte. Den Zeitaufwand habe ich nämlich auch überschätzt.

SAM_7690

Wenn ich so was noch mal machen würde, dann würde ich eher dazu tendieren, alles in einem Ringbuch oder Ordner abzuheften. Und ich würde eindeutig mehr Zeit einplanen.

Damit reihe ich mich bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Upcycling-November, Froh und Kreativ.

 

Werbeanzeigen

Lucky Strike goes SuDoKu

Leider hat mich eine fette Erkältung letzte Woche dahin gerafft oder so. Ok ich mache nun über 2 Wochen damit rum, aber das schlimmste dürfte vorbei sein.

Vor vielen Jahren, noch im letzten Jahrtausend, hatte Lucky Strike eine Sonderedition an Zigarettendosen.  Die hat meine Mutter irgendwie gehortet. Nun, nach dem Tod meiner Mutter, fing mein Vater vor zwei Jahren an, seine Geschenke in diesen Dosen zu verpacken. Somit haben wir alle eine große Sammlung an den Dosen, da auch unsere Mutter die damals großzügig verschenkt hat. Nun habe ich zumindest mal eine, einem anderen Verwendungszweck zugeführt.

In einer Community, in der ich mich regelmäßig aufhalte, wird auch ein Online-SuDoKu angeboten. Täglich ein neues. Und ich mache das SuDoKu mittlerweile mindestens nicht mehr täglich. Aber eine Freundin in der Community macht sie ebenfalls regelmäßig und ab und an ereilt mich eine interne Mail, ob ich das heutige SuDoKu geschafft habe. Uns verbindet also die SuDoKu-Leidenschaft.

Nun dachte ich mir, besagte Freundin freut sich sicherlich über mehr SuDoKu. In den Zigarettendosen wären die Rätsel ja passend aufgehoben, man kann es mitnehmen und so weiter. So habe ich in Word passende Tabellen angelegt. Leider ist meine schwarze Tintenpatrone leer und ich habe die SuDoKus eben in einer anderen Farben erstellt. Zahlen eingetragen. Ausgedruckt und dann ausgeschnitten. Noch einen Bleistift gekürzt. Voila.

Als ich gestern zur Post bin, habe ich die Zigarettendose-Rätsel-Box im Freien fotografiert. Es war leider ein wenig windig und ich durfte den Blättchen hinterher rennen. Als Grußkarte diente das Deckblatt.

Fotografiert habe ich in Wiesbaden am Platz der Deutschen Einheit. Dort wurde nun Jahre gebaut. Erst das neue Polizeipräsidium (zu sehen rechts im Bild), dann die Großsporthalle (zu sehen links in den Bildern) und als man fertig war, wurde alles noch mal aufgerissen, um eine kleine Grünanlage zu bauen.

Und damit reihe ich mich nun bei creadienstag ein.

Und leider zum letzten Mal beim Upcycling-Dienstag.