Letzter Akt 2015 -Sitzbezug

Vor Kurzem wurde ich gebeten, einen Bezug für den Schreibtischstuhl zu nähen. Da der Schreibtischstuhl aber in einem Bereich stehen wird, der nicht das heimische Schlafzimmer (da steht nämlich meiner) sein wird, musste das schon etwas besseres werden, als mein Patchworkbezug.

Ich habe den Stuhl ausgemessen. Dann Bezugsstoff gekauft. Geplant war ein Rechteck und dann die vier Seiten angenäht und die Ecke zusammen genäht und unten einen Tunnelzug dran.

Da ich weiß, ich habe zwischen Kissen und Stuhl wenig Platz, habe ich den Tunnelzug aus einem wesentlich dünneren Stoff angenäht. Später kam mir, dass ich einfach die Seiten breiter hätte machen sollen und einmal umschlagen sollen. Aber ich habe noch genügend Stoff übrig, um mich im Zweifelsfall einem zweiten Bezug widmen zu können.

Fotos machen ist allerdings ohne passenden Stuhl doof. Deshalb nur zu sehen der Tunnelzug und eine Ecke.

Der Tunnelzug ist natürlich aus meiner Restekiste. Und der Kabelstopper wurde auch von irgendeinem Kleidungsstück mal gerettet.

Ich verbuche das nun als letzten Akt für dieses Jahr im kreativen Bereich beim creadienstag und da der Tunnelzug geupcycelt ist, auch beim Upcycling-Dezember

Bezug für meinen Schreibtischstuhl

Ich bin ja eine kleine Chaostante und habe in letzter Zeit gerne meinen Schreibtischstuhl als Schneidematte benutzt. Bzw. eben für das Zuschneiden für Päckchen den Stuhl als Unterlage benutzt. Das zeigte nun Spuren, in Form eines noch kleinen Riss. Bevor sich das nun ausweitet, dachte ich mir, nähe ich eben einen Bezug.

Benutzt habe ich Stoffreste. Natürlich in Lila, wie sollte es anders sein. Quasi ein Quadrat genäht, die Seiten zu einem Tunnel umgenäht und einen Gummi durchgezogen. Voila.

 

 

Und da heute Dienstag ist, wandert der Beitrag auch gleich zu : Creadienstag