52 Bilder – Die Fotoreise Ganz neu- wie eine Tischdecke zum Gürtel wurde

Vor längerer Zeit habe ich mal irgendwo eine Lila Tischdecke mitgenommen, die an sich in die Altkleidersammlung sollte. Mich faszinierte das Muster der Tischdecke. Und Lila geht halt bei mir immer.

Letztens habe ich mir daraus eine Hose genäht. Wer hat schon eine Hose aus einer Tischdecke? Da ich aber bisher keine guten Bilder habe und nächste Woche außerdem MeMeMittwoch ist, muss die Hose warten.

Da mir zurzeit die Gürtel ausgehen, dachte ich mir, warum nicht mal einen Gürtel nähen. Mit der Idee ging ich schon länger schwanger, aber es blieb erst mal nur eine Idee. Dann entdeckte ich einen eher gammligen Kindergürtel, mit einer Schließe zum Durchziehen. Gammlig war vor allem der Stoff, die Schnalle war noch Top in Ordnung.

guertellila2

Aus dem restlichen Stoff habe ich, passend zur der Schließe, einen Streifen genäht, gewendet, durch die Schnalle gezogen und fest genäht. Und bei der ersten Anprobe habe ich den Streifen noch ein Stück gekürzt. Es kann demnächst noch ein Stück weg, der Gürtel ist doch ein wenig lang.

guertellila1

Wie man sieht, habe ich meinen Gürtel schon fleißig getragen. Und ich bin ganz glücklich damit und werde nun fleißig nach ähnlichen Schnallen Ausschau halten. Stoff habe ich ja eindeutig genug im Haus.

Und da der Gürtel GANZ NEU ist, passt der wunderbar zum Thema Ganz neu bei der Fotoaktion von Blogzimmer.

Außerdem findet ihr mich die Woche bei folgenden Linkpartys: Froh und Kreativ, HoT, DvD, CreativLovers, Upcycling-Love, DfDaD

4 Gedanken zu „52 Bilder – Die Fotoreise Ganz neu- wie eine Tischdecke zum Gürtel wurde

  1. Wir haben auch so eine Tasche voller geerbter Tischdecken und Vorhänge – meine Große hat für meine Kleine auch eine Hose aus einer grünkarierten Tischdecke und für sich einen Elbenmantel aus einem Vorhang genäht…
    Liebe Grüße
    Nanni

  2. Pingback: Die Verwandlung einer Tischdecke zur Hose |

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden! Dieser Blog ist mit Wordpress erstellt und gehostet . Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Wordpressprodukte.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s