Täschlein aus Verpackungen

Nach den Nusstaschen musste ich unbedingt, mussten weitere Verpackungen daran glauben. Ok, ich wollte unbedingt mit der Verpackung von Milka Schokolade arbeiten und wollte gerne die Jungs meiner Freundin, die ich letztens besucht habe, beglücken und musste deshalb Verpackungen ran schaffen. Also Milka dann mal im Angebot war und es noch einen extra Rabatt gab, habe ich einige Tafeln gekauft und habe den Inhalt dann großzügig im Freundeskreis verteilt. Ich weiß, eigentlich nicht Sinn der Sache, aber im Freundeskreis ist nun bekannt, dass ich die Verpackungen sammle und ich hoffe sehr, dass man mir die Verpackungen nun aufhebt.

lilataschen1

Ich habe die Verpackungen gesäubert und dann mit Buchbinderfolie beklebt. Reißverschlüsse hatte ich noch im Haus. Die habe ich zum größten Teil auch aus alter Kleidung heraus getrennt.

lilataschen2

Das wenden war nicht so witzig. Aber es klappte irgendwie dann doch.

lilataschen3

Befüllt habe ich dann welche und eben verschenkt.

lilataschen4

Und wenn ich schon dabei war, habe ich auch noch andere Verpackungen verarbeitet. Kaffeeverpackungen gegen nämlich auch. Für die Kaffeejunkies sicherlich passend. Gefüttert habe ich alle Täschlein mit dem Stoff eines Bettwäschesets, welches mir meine Nachbarin zum Verarbeiten geschenkt hatte.

Hier dann noch M & M Verpackungen und eine Verpackung von irgendwelchen Kugeln von Milka. Bei der Milkaverpackung sieht man „leider“ den Stoff durch, ich sollte vielleicht das nächste Mal einfarbigen Stoff verwenden.

Auch diese Taschen habe ich verschenkt. Zum Teil gleich zusammen mit meinen Maschenmarkiern, die dort nun drin aufgehoben werden können. Gefreut hat sich jeder über diese Täschlein.

Ich reihe mich nun bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Froh und Kreativ, Einab, Taschenparty, Upcycling-Love, SewLaLa.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Täschlein aus Verpackungen

  1. Servus Alexandra!
    Ich bin richtig begeistert, was man alles mit der Nähmaschine machen kann! Da ich ein totaler Fan der Milka-Vollmilch-Schokolade bin, würde mir so ein Täschchen große Freude bereiten. Daher können diese bei den Beschenkten einfach nur gut ankommen! Liebe Grüße
    ELFi

  2. Das Bekleben mit der Buch-Einbinde-Folie ist eine gute Idee; ich hatte letztens auch Verpackungen vernäht, aber die sind inzwischen so dünn, dass sie ohne Verstärkung ganz leicht beim Nähen einreissen. (Eigentlich ja ganz gut so, dass an der Plastikverpackung gespart wird, aber halt nicht, wenn man das Material weiter verwenden will.) Ich hoffe, die Beschenkten haben sich gefreut? lg, Gabi

  3. Wieder ein neues Projekt für meine To-doo liste. Danke für die Inspiration.( Werde mal gehen und die Reißverschlüsse aus den Hosen für den container trennen).

    Herzliche Grüße
    Petra

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden! Dieser Blog ist mit Wordpress erstellt und gehostet . Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Wordpressprodukte.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s