Socken für Obdachlose 13

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Es geht voran. Heute ist auch das Wetter noch mal schön gewesen und ich zog deshalb mit meinen Socken los, als ich eh unterwegs war. Nun ja, der gewählte Busch wollte nicht so ganz wie ich. Aber man sieht eindeutig, dass es Socken sind.

SAM_7589

Gewählt habe ich dieses Mal eine blaue Wolle und ein Rest einer gemusterten Wolle mit Blautönen. Als Muster mussten mal wieder Hebemaschen her halten. Das geht fix, man braucht nicht nachdenken und sieht toll aus. Den die Socken waren tatsächlich mit in München und ich habe in der Bahn gestrickt.

SAM_7590

Die Idee, in der Bahn zu stricken, was zwar generell eine gute Idee, aber ich glaube, ich habe mich ein paar Mal im Muster verhaspelt. Was aber zum Glück nicht auffällt. An sich habe ich immer zwei blaue Reihen gestrickt und die Hebemaschen also über 2 Reihen gehoben. Ein paar Mal habe ich aber auch drei blaue Reihen, glaube ich zumindest.

SAM_7591

Und damit bin ich diese Woche bei folgenden Linkpartys zu Gast: Creadienstag, Upcycling-Oktober, Stricklust, Froh und Kreativ.

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu „Socken für Obdachlose 13

  1. ja… socken sind klasse… so schön bunt und richtig toll sehen sie aus. fehler? wo? *lach*
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    • Hallo Sabrina.

      Danke für dein Lob :-)

      Ich mache an sich jedes Jahr irgendwas für irgendein soziales Projekt. Das ist mir irgendwie wichtig. Also halt immer zu Weihnachten.

      Dieses Jahr hat mich der Sockenvirus befallen. Da ich selber aber gar nicht so viele Socken tragen kann und noch dazu Sockenwolle auch richtig teuer ist, suchte ich eine Möglichkeit, wie ich beides unter einen Hut bekommen könnte.

      Ich las dann von einem Projekt, für das Socken für einen Kältebus gestrickt werden. Fand ich irgendwie eine tolle Idee. Nur denke ich, auch vor Ort gibt es sicher Bedarf. Und deshalb habe ich beschlossen, eben Socken zu stricken und die hier vor Ort los zu werden.

      Wie ich die los werde, weiß ich noch nicht. Es gibt hier eine private Initiative, die Sonntags für Obdachlose kocht und dabei auch Kleidung ausgibt. Entweder bekommen die die Socken oder ich wende mich direkt an die Teestube, dort können sich Obdachlose tagsüber aufhalten.

      Liebe Grüße
      Alex

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben. Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden! Dieser Blog ist mit Wordpress erstellt und gehostet . Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Wordpressprodukte.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s