Täschlein für Kaugummis

Ich muss, immer wenn ich außer Haus bin, Kaugummi dabei haben. Wenn ich mal keinen einstecken habe, werde ich ganz unruhig.

Ich habe meinen Kaugummivorrat immer in der linken vorderen Tasche meiner Hose. Je nach Sorte fliegen die Kaugummis allerdings einzeln in der Hosentasche rum. Was irgendwie ärgerlich ist. Eine Zeit lang habe ich dann meine Kaugummis in ein kleines Metalldöschen gemacht. Was aber auf Dauer keine so tolle Idee war, weil es ständig beim Gehen komisch in meiner Tasche klimperte.

Ich dachte mir so, in der Art meiner Chipstäschchen, nur größer, wäre doch passend. Irgendwann kam mir dann die Idee, ich könnte Bratschlauch mit einarbeiten, dann ist das Täschchen waschbar und der Stoff trotzdem geschützt.

kaugummitasche3

Dann fiel mir die Two Colours Aktion ins Auge. Gelb gehört nun so gar nicht in meine Farbwelt. Und bei der Kombination von Schwarz und Gelb denke ich irgendwie immer an Biene Maja. Aber irgendwie hatte ich noch eine Tischdecke aus einem Ikeastoff hier rum liegen, bei der mir das Muster gefallen hatte. Da ist die Farbkombination Schwarz und Gelb auch vertreten.

kaugummitasche2

Gefüttert habe ich die Tasche mit einem Rest eines Herrenhemdes und einem Stück Bratschlauch. Ich habe noch einen Aufhänger aus einem Lederrest mit eingenäht. So kann ich mein Kaugummitäschchen am Schlüsselbund mitnehmen, wenn ich mal keine Hosentaschen zur Verfügung habe. Geschlossen wird das Täschlein mit einem schwarzen Kam Snap.

kaugummitasche1

Und damit reihe ich mich diese Woche bei folgenden Linkpartys ein: Creadienstag, Upcycling-Januar, Taschen und Täschchen, Alt trifft Neu

Werbeanzeigen