Weihnachtsbäckerei Teil 2

Ich habe nochmals gebacken. Am Sonntag Abend klebte nicht nur meine Küche, sondern ich gleich mit. Aber die Spuren sind mittlerweile beseitigt. Dafür durfte ich heute meinen Herd föhnen – die Story dazu gibt es dann irgendwann anders.

plaetzchen2

1 Butterplätzchen mit Keksstempeln – nette Idee, aber mir sind die Plätzchen zu groß. Und ich habe nun ewig nach einem passenden Rezept gesucht – mein Dank geht hier an meine Patentante.

2 Zimtsterne – ok und Zimtherzen

3 Schoko Schneeflocken mit Glitzer – die Silberkügelchen hatte ich an sich für was anderes gekauft. Dafür sind sie zu klein. Auf die Plätzchen passen sie wunderbar.

4 Linzer Augen – meine Patentante backt die tollsten Linzer Torten. Ich werde nie den Moment vergessen, in dem meine Mama vor Jahren (oder eher Jahrzehnten) sagte, in dem Päckchen von deiner Patentante ist was leckeres drin. Die Linzer Torte auspackte und zu mir sagte, dass die echt lecker ist. Das war irgendwie ein nettes Ritual, Mama und ich die Linzer Torte aßen. Denn weder Vater noch Bruder mögen sie – ok sie haben nie probiert. Mein Glück!

Da ich mit Torte aber wenig anfangen kann, habe ich Plätzchen daraus gebacken. Das habe ich vor Jahren schon mal versucht. Dieses Mal sind sie besser geworden!

5 Makronen

6 Mars-Tannenbäume – irgendwo habe ich ein Rezept für After Eight Plätzchen. An sich eine nette Sache. Nun hatte ich zwei Mars im Haus, die ich an sich nicht wirklich mag. Ich dachte mir, dann kann ich ja die After Eight ersetzen. Ich sollte das nächste Mal nur darauf achten sie kleiner zu machen – also die Marsriegel.

7 Makronen

8 Mohn Schneeflocken

9 Marskugeln – ich gestehe, ich hatte keine Lust mehr auf Ausstechen.

10+11+12 Makronen

Ich weiß spontan nicht mehr, was ich genau in den Makronen habe. Mandeln sind auf alle Fälle überall drin. Dann teilweise Schokolade, verschiedene Gewürze oder Mandelblättchen.

Diesen Beitrag widme ich Udo, denn es sind definitiv über 20 Sorten zusammen. Von einer Sorte (ebenfalls Makronen), gibt es kein Foto.

Außerdem wende ich mich nun noch dem creadienstag zu.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Weihnachtsbäckerei Teil 2

  1. Ooh das is aber eine leckere Sammlung 🙂 Das mit den Linzer Plätzchen hab ich letztes Jahr gemacht. Weil der Torten-Teig so legga geklungen hat, aber halt grad zufällig Weihnachtszeit war, hab ichs genauso gemacht wie du: Kügelchen, Delle rein, Marmelade rein. Legga 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s