Trotzkopf – Mischung

Die Woche folgten weitere Trotzkopf-Modelle. Wieder nach dem Schnitt von Schnabelina. Wobei ich die Arme schon annähe, wenn ich das Bündchen an den Ausschnitt nähe. Geht irgendwie einfacher von der Hand.

Einmal habe ich den süßen Jersey mit den Rehen endlich mal angeschnitten. Der ist vom letzten Stoffmarkt. Die zu benähenden Babys sind ja alle männlich, da passt das. Wobei das Shirt irgendwie sehr nach Schlafanzug aussieht. Das nächste Mal würde ich solche Stoffe irgendwie kombinieren.

Die anderen beiden Shirts sind aus abgelegten Shirts von mir. Einmal ein gestreiftes und einmal ein unifarbenes. Die ich miteinander kombiniert habe.

trotzkopfdrei1

trotzkopfdrei4

trotzkopfdrei3

trotzkopfdrei2

Da ich noch nicht wirklich viel Jersey-Stoffe verarbeitet habe, stellt sich mir die Frage, muss ich jede Naht noch mal extra mit einem ZickZack Stich versäubern? Jersey franst ja an sich nicht aus.

Damit wandere ich nun zum creadienstag, zum Upcycling-Januar und zu Kiddiskram.

Werbeanzeigen