Sabberlätzchen meets Sonne

Ich habe es diese Woche noch mal gewagt, meine Werke mal im Freien zu fotografieren und ein Busch musste dran glauben. Ich befürchte allerdings, ich muss mehr üben, denn ich stand eindeutig mit dem Rücken zur Sonne und nun habe ich „schöne“ Schattenbilder von mir.

Ich habe die Tage noch ein wenig mit meiner Nähmaschine gekämpft und sie macht nun mindestens fast immer was ich will. So machte ich noch zwei Sabberlätzchen, da mir die Mama des Kindes erzählte, wie glücklich sie darüber sei, weils eben gerade passt und ihr Kind ein Sabberkind ist.

Das blaue Frotteehandtuch ist nun aufgebraucht. Für die Vorderseite habe ich einmal Stoff von einem alten Rock von mir genommen. Eines meiner ersten Nähwerke. Der andere Stoff ist wieder ein Snoopystoff, von einer Hose eines Hausanzuges. Ein wenig verwaschen.

Auf dem einem Foto ist recht gut zu erkennen, dass die Nähmaschine nicht immer wollte wie ich. Allerdings war der Stoff generell doof zu nähen. Und ich habe eindeutig mehr Übung darin, auf dem Boden zu knipsen.

Und somit wäre das mal wieder ein Fall für den Creadienstag und den Upcyclingdienstag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s