Kosmetiktäschen-Utensilo

Geplant war eine Kosmetiktasche. Daraus wurde ein Kosmetiktasche-Utensilo.

Das schwierigste war die Stoffwahl, da die Freundin, die sich die Kosmetiktasche wünschte, schon ein wenig eigen ist. Was einer der Gründe ist, warum ich sie so mag. Irgendwann fiel das Stichwort Skulls und zufällig hatte ich mal Stoffe mit Skullsmotiv gekauft und sie dabei irgendwie im Kopf gehabt. Als Innenstoff wählte ich Reste eines Bettbezugs, den ich aus dem Altkleidersack rettete. Sie wollte ja eine Tasche mit Geschichte. Und nun ja, der Bettbezug war selten hässlich. Zarter Blumenstoff aus Baumwolle, mit irgendwas knallrotem aus Kunstfaser. Außerdem verwendet wurden Reste einer Jeans, die letztens ihren Geist aufgab.

Ich habe eine Innentasche gemacht, die noch kleinere Fächer hat. Außen wirkt der Stoff alleine. Bei beiden Taschen wurde Jeans als Boden genommen, weil das eben relativ standfest wird. Auf den Außenstoff habe ich Vlieseline aufgebügelt, damit die Tasche mehr Stand hat. Ich denke allerdings, ich hätte bei beiden Taschen Vlieseline verarbeiten sollen.

Nun die Bilder.

Der Beutel zugeklappt. Eine Seite weiß, die andere schwarz.

Die Kosmetiktasche offen. Wieder eine Seite weiß, die andere schwarz:

Die innere Tasche. Einmal ganz und einmal die kleinen Fächer.

Die Kosmetiktasche als Utensilo. Wieder einmal weiß, einmal schwarz und einmal gefüllt.

Ich gebe zu, ich bin da schon ein wenig stolz drauf. Und gelernt habe ich daran natürlich auch mal wieder was.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kosmetiktäschen-Utensilo

  1. Pingback: Selbst genähte Postkarte die Zweite | LilaWunderSterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s