Ostern naht oder Revival der Osterdeko

Vor vielen Jahren hatten meine Eltern eine Metzgerei, in der ich auch viele Jahre tätig war. Unter anderem machte ich auch die Dekoration. In einem Jahr hingen über 100 selbst gestaltete Ostereier im Geschäft, die von unseren Kunden sehr bestaunt wurden. Das ist aber nun über 15 Jahre bestimmt her.

Seit dem hingen ein Teil der restlichen Ostereier in meiner Wohnung. Sommer wie Winter, egal obs Ostern oder Weihnachten war. Allerdings passte genau das eben zu mir. Vor wenigen Jahren nahm ich sie mal ab und hob auch nicht alle auf. Die restlichen tauchten letztes Jahr bei meinem Umzug auf.

Und wie sollte es anders sein? Beim Auspacken tauchten sie wieder auf. Ich gebe ehrlich zu, ich kann sie nicht mehr sehen. So verschenkte ich einen Teil in den letzten Wochen großzügig. Die letzten nahm ich die Woche mit. Allerdings fiel es mir genau in dem Moment doch schwer mich davon zu trennen. Immerhin steckte da mal ein halbes Vermögen drin und sicherlich 100 Stunden Arbeit. Aber nun ja, sie sollen weg, damit ich Platz für Neues habe.

Allerdings habe ich die letzten vorher fotografiert und möchte sie nun hier präsentieren.

Ich habe damals wirklich um die 100 Eier ausgeblasen. Ein paar der restliche sind allerdings Plastikeier. Die echte Eier habe ich mit Fimo überzogen, die anderen mit Airbrush designt. Marmoriert habe ich auch welche, aber die sind den Weg Richtung Müll gewandert. Erwähnenswert wäre noch, dass ich irgendwie nie passende Bänder für die Eier hatte und irgendwann weißes Band kaufte und mit Seidenmalfarbe passend färbte. Heute würde ich mir die Arbeit wohl nicht mehr machen?

Lange Rede… hier sind sie :-)

Und da ich eindeutig kreative Werke zeige, geht der Beitrag auch noch zu Creadienstag

Werbeanzeigen